Brand News

Der aktuelle Stand des Handstandes der BVG. Wegen unvorhersehbarer Wetterphänome: Instandsetzungsmaßnahmen § 177 BauGB (§ 7h Abs. 1 Satz 1 EStG) Aus nahe-liegendem Anliegen weichen Sie bitte auf die nahe liegenden Wanderwege aus. Benutzen sie Ihre €@#%^¥. Die kommenden Tage wird es wohlig warm, für alle mit Kamin. Für alle anderen wird es durchwachsen. Also […]

Hitchhiking to Waners Springs

Es ist erstaunlich, wie schnell aus brütend stürmender Hitze, Regen und Kälte werden kann. Ich entschied mich, weil ich mental ein bisschen down war, einfach an jemanden dranzuhängen, quasi in den Windschatten. – Verantwortung abgeben, Kraft sparen und einfach mitklatschen. Wat machst du? Oh! Ich auch. ? Danach war mir. Alisha, Hanna und Ian schienen […]

Trotz WLAN kein Upload möglich

Ich würde ja gerne wieder ein paar Impressionen hochladen. Im Moment funktioniert es aber nicht. Dieser Wüstenabschnitt ist schon harter Tobak. Tagsüber 35 Grad und nachts fliegt einem das Zelt unterm Arsch weg. Naja, Jammern auf hohem Niveau. Bin halt immer noch am Anfang. Sowohl physisch als auch psychisch. Na dann: Happy Hiking! Bilder gibt’s, […]

Auf dem Mond ist kein Empfang

Gestern bin ich knapp 25km (zirka 15 Milen) gewatschelt. Die ersten paar Kilometer waren wieder ein regelrechter Kampf. Wenn der Motor aber erstmal warm gelaufen ist und der untere Kolben (mein gesamter unterer Bewegungsapparat sei hier natürlich gemeint) geschmiert ist, läuft es sich schon ganz fidel. War echt ne coole Strecke. Gab reichlich Aussicht und […]

Ja, Laufen ist halt das neue Stehen / Tag vier oder so.

Nach den ersten 30, 50, 55 Schritten musste ich erstmal innehalten. Ich habe einen Körper. Er tut weh. Die Zero-Day-Gedanken – habe ich, seitdem ich den ersten Tag geschafft habe. Hab ich gesehen, musste ich sehen. Sah vielversprechend aus, Shakespeare oder Tarantino soll laufen. Lief nüscht jutet, eher garnichts. Ich frage mich, in wieviel Jahren […]

Ein nicht enden wollender Tag drei

Dann musste ich erstmal einen reißenden Fluss überqueren. Das Paradies schien nicht mehr sicher. Ununterbrochen um mich sehend beagab ich mich zurück auf den Trail. Nach gefühlt unendlich vielen Kilometern fand ich Menschen. Bin noch nicht bereit alleine zu schlafen. Ich hab zu pfeifen begonnen, und wieder aufgehört. Scheint nicht so meins zu sein.